• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ein Stuben-Tiger im Mittelpunkt

Kreativität Malwettbewerb zum Rochsburger Kater Arthur geht zu Ende

Rochsburg/Lunzenau. 

Rochsburg/Lunzenau. Alle Kinder im Alter bis zu 14 Jahren, unabhängig ihres Wohnortes, müssen sich nun beeilen, wenn sie sich noch am Malwettbewerb zum aktuellen Kinderbuch von Francois Maher Presley rund um den Rochsburger Kater Arthur beteiligen möchten: Der seit Anfang März laufende Wettbewerb ist ein Gemeinschaftsprojekt der François Maher Presley Stiftung für Kunst und Kultur und der Mittelsächsischen Kultur gGmbH zum Kinderbuch "Kater Arthur von Schloss Rochsburg". Einsendeschluss ist der 15. Juni. Um sich mit dem Buch näher vertraut zu machen, kann der Text auf www.schloss-rochsburg.de für diesen Wettbewerb heruntergeladen werden. Hier sind auch die Teilnahmebedingungen zu finden. Voraussetzung für das Beteiligen an diesem Wettbewerb ist, dass sich die Erziehungsberechtigten einverstanden erklären und das schriftlich bestätigen. Dazu müssen die Teilnahmebedingungen akzeptiert werden. Da nicht mehr viel Zeit bleibt, sollte das Wochenende genutzt werden, um den Kater näher kennen zu lernen und danach passende Bilder zur Geschichte zu zeichnen. Es können beliebig viele Bilder eingesandt werden. Lest die Geschichte, oder lasst sie euch vorlesen, und lasst dann eurer Fantasie freien Lauf. Es gibt verschiedene Preise zu gewinnen, und es wird eine Ausstellung mit den Kunstwerken geben. Aus den eingereichten Arbeiten ermitteln eine Jury zwischen dem 16. Juni und dem 15. Juli die ersten drei Hauptgewinner und weitere 17 Gewinner. Gewinnerbilder kommen ins zu illustrierende Buch.

Die Preise stehen im Zusammenhang mit Malen, Lesen und Schreiben. Für die veröffentlichten Bilder, auch für Nicht-Preisträger, erhält jedes teilnehmende Kind ein Belegexemplar des Kater-Buches. Alle Beteiligten werden zur Vernissage und Buch-Präsentation am 14. November, um 11 Uhr ins Schloss Rochsburg eingeladen.

Dort kommt es auch zu einer Aufführung des Buch-Inhaltes durch den Verein Mittelsächsischer Kultursommer. scu/pm

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!