Ein Thema - Verschiedene Meinungen

Diskussion Bürgerstammtische debattieren über Kastanienallee

Eppendorf. 

Eppendorf. Die Idee, in Eppendorf Bürgerstammtische zur Zukunft der Kastanienallee an der Freiberger Straße durchzuführen, hat sich offenbar als richtig erwiesen. Nach dem Auftakt folgten bei der zweiten Auflage 13 Bürgerinnen und Bürger sowie drei Gemeinderäte der Einladung von Bürgermeister Axel Röthling (SPD). Wie das Gemeindeoberhaupt informierte, hätten die Anwesenden insbesondere für den Erhalt oder die Fällung, verbunden mit einer Neuanpflanzung plädiert. "Mit einem radikalen Rückschnitt kann sich hingegen niemand anfreunden", sagte Röthling.

Auslöser für die Diskussion war ein Gutachten der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Mittelsachsen, die in ihre Verantwortlichkeit für dieses Naturdenkmal den Befall der Bäume mit dem gefährlichen Brandkrustenpilz festgestellt und deshalb die Abholzung angeordnet hatte. Dagegen hatte sich im Ort Widerstand entwickelt. "Mit den beiden Bürgerstammtischen habe ich gute Erfahrungen gesammelt. Wenn wir im Gemeinderat die Meinung der Bürger einfließen lassen wollen, müssen wir sie erst einmal kennen", sagte der Bürgermeister.