• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ein Wahrzeichen wird gefeiert

Jubiläum 20. Wasserturmfest in Siebenlehn

Siebenlehn. 

Egal, aus welcher Richtung man auf der Autobahn auf die Ausfahrt Siebenlehn zufährt, schon von weitem weiß man, dass man es bald dahin geschafft hat. Denn mit seinen 42 Metern ragt das Wahrzeichen des Ortes hoch über die Wipfel der Bäume: der Wasserturm. 1912 errichtet ist er bis heute erhalten. Dass das so ist verdankt das Gebäude nicht unwesentlich dem Förderverein Wasserturm Siebenlehn, der sich mit seinen derzeit rund 90 Mitgliedern um den Erhalt sehr bemüht.

Am kommenden Wochenende, genau am 1. und 2. August erlebt der Turm seinen ganz persönlichen Höhepunkt des Jahres, denn es ist wieder Wasserturmfest. Und zwar nicht irgendeines. Das 20. steht an und die Siebenlehner und ihre hoffentlich zahlreichen Gäste haben aus diesem Grunde wieder die Gelegenheit, das technische Denkmal besteigen zu können und einen Blick in die Landschaft zu bekommen, der ansonsten nur sehr selten zu haben ist. Bis in die Lommatzscher Pflege kann man schauen. Doch nicht die Turmbesteigung allein lockt an. Traditionell findet auch in diesem Jahr wieder am Sonntag ein Fahrradrennen statt, an dem in allen Altersklassen teilgenommen werden kann. Musik gibt es natürlich genug an diesem Wochenende. Beispielsweise spielen am Sonntag ab 11 Uhr die Seifersdorfer Blasmusikanten auf.



Prospekte