Eine Aktion mit Herz

Übergabe Kinder bringen Präsente zu Flüchtlingskindern

Alles geht auf eine Idee zurück, welche Doreen Fröbe, Leiterin des evangelischen Kindergartens in Freiberg, hatte. Sie stieß die "Aktion mit Herz" an. Freiberger Kinder sollten dabei eigenes Spielzeug mitbringen, dieses hübsch verpacken und dann, zu gegebener Zeit, Kindern von Asylbewerbern überreichen. Diese Aktion fand nicht nur im Kindergarten ein lebhaftes Echo. Auch in der Freien Gemeinschaftsschule "Maria Montessori" fand man das eine tolle Sache und beteiligte sich daran. Bis Ende November wurden Spielsachen zusammengetragen und verpackt. Als dann der Advent anbrach, rückte auch der Zeitpunkt näher, dass die vielen Geschenke übergeben werden durften. Nun war es endlich soweit. Vergangene Woche machte sich eine Abordnung auf den Weg, die Präsente ordentlich in einem Bollerwagen hinter sich her ziehend. "Es war ein sehr schönes Treffen", berichtet Annette Lammel von der Freien Gemeinschaftsschule. "Nachdem wir mit fünf Kindern den Bollerwagen in die Chemnitzer Straße gezogen hatten, trafen wir dort schon auf die ersten Kinder, welche uns sehr gespannt erwarteten." Für die Kinder der Asylbewerber gab es noch ein kleines Musikkonzert und eine ganze Menge Plätzchen. Dann wurden die Pakete ausgeteilt. Alles war dabei von Ruhe und Freundlichkeit geprägt.

"Ich bin froh, dass wir diese Aktion so toll abgeschlossen haben und freue mich auf die nächste", so Annette Lammel. Denn auch im kommenden Jahr werden andere Menschen wieder auf Hilfe angewiesen sein. Mit guten Ideen kann da schon viel bewegt und getan werden.