Eine Ampel für Reh und Hase in Mittweida?

Umwelt Kuriose Straßenumleitung führt durch den Ringenthaler Forst

Mittweida/OT Ringethal. 

Im Ortsteil Ringethal in Mittweida fragen sich Fußgänger, Pilzesammler und vielleicht auch das ein oder andere Reh, wieso dort eine Ampelanlage steht, so mitten im Wald. Der Grund für die Ampelschaltung ist simple und doch untypisch. Seit März ist die Straße am Buchenberg gesperrt. Während der Baumaßnahmen musste eine Umleitung geschaffen werden, die nun durch den Waldweg "Hirschkuppe" führt.

 

Straße wird im Frühling fertig

Teilweise ist der Weg allerdings zu eng und um zu gewährleisten, dass die Fahrzeuge problemlos hindurch kämen. Also installierte man eine Ampel. Sobald der Winter einsetzt, wird der Umleitungsweg jedoch wegfallen, da die Beschaffenheit des Weges in Verbindung mit der Witterung nicht ausreiche. Die Baustelle wird dann pausieren und Autos können die Straße am Buchenberg provisorisch passieren, bevor sie dann im Frühling richtig fertiggestellt wird. Planmäßig hätte alles im November fertig sein sollen. 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!