Eine App und Dolmetscher für besseres Verstehen

Integration Koordinatoren nahmen in verschiedenen Bereiche ihre Arbeit auf

eine-app-und-dolmetscher-fuer-besseres-verstehen
Gelebte Integration wird, wie hier in Frankenberg, wird bislang oft ehrenamtlich organisiert. Foto: Ulli Schubert

Mittelsachsen. Im Bereich Integration sind in den vergangenen Wochen gleich mehrere Projekte im Landkreis Mittelsachsen gestartet. Neben Bildungskoordinatoren gibt es kommunale Integrationskoordinatoren und eine Servicestelle für Sprach- und Integrationsmittler und Gemeindedolmetscherdienste.

"Wir haben uns hier erfolgreich um Fördermittel des Landes beziehungsweise Bundes bemüht und hoffen, nachhaltige Strukturen zu schaffen," erklärt Dieter Steinert, Leiter der Stabsstelle Asyl. Die Maßnahmen haben unterschiedliche Laufzeiten von einem Jahr bei den Integrationskoordinatoren und dem Gemeindedolmetscherdienst bis zu zwei Jahre bei den Bildungskoordinatoren. "Schon jetzt ist sicher, dass wir Ende des Jahres einen Antrag auf Fortsetzung der einjährigen Projekte stellen werden", so Steinert weiter.

Mit Beginn des Jahres nahmen Jennifer Diehl und Yvonne Mahler ihre Arbeit als Bildungskoordinatoren auf. Ihre Aufgabe ist der Aufbau eines Informationsnetzwerkes der Bildungsakteure oder die Sicherstellung von Transparenz über Anbieter und Angebote vor Ort. "Wir schaffen uns zunächst einen Überblick, aber die Palette der Bildungsmöglichkeiten ist groß und umfasst nicht nur die klassischen Sprachkurse", so Jennifer Diehl.

Auch für Analphabeten gibt es beispielsweise Angebote. Außerdem wurde in den vergangenen Wochen durch die beiden Koordinatoren der Start einer speziellen App für Ausländer mit zahlreichen Adressen und Ansprechpartnern vorbereitet, die wahrscheinlich bis zum zweiten Quartal freigeschaltet und dann öffentlich vorgestellt wird.

Seit dem 1. Februar ist gleichfalls die Servicestelle für Sprach- und Integrationsmittler und Gemeindedolmetscherdienste aktiv. Projektträger ist der Verein "begreifen" aus Leisnig. Unter anderem soll ein Vermittlungspool aufgebaut werden, um bei Bedarf schnell handeln zu können.