Eine Fichte bekommt "Flügel"

Stadt Kletke gestaltet Skulptur

eine-fichte-bekommt-fluegel
Foto: Andrea Funke

Mittweida. Über 50 Jahre stand die Fichte am Städtischen Freizeitzentrum (SFZM) und hatte eine Höhe von gut 20 Metern erreicht. Nun sollte sie aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Davon erfuhr Holzbildhauer Enrico Kletke.

"Ich kenne die Fichte gut aus meiner Kindheit, als ich hier die AG Technik besuchte. Umso schöner ist, dass ich sie durch meine Gestaltung noch weiter am Leben erhalten kann", berichtet der 43-Jährige, der ein großer Greifvogel-Fan ist und sich intensiv mit diesen Vögeln beschäftigt. Deshalb war auch schnell klar, dass auf einem geschwungenen drei Meter großen Stamm ein Uhu und drei Käuzchen in alle vier Richtungen schauend, geschnitzt werden.

Eva Sieg, Hausleiterin des SFZ sagt: "Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen fördert das Projekt". Am 17. Mai von 11 bis 13 Uhr wird das Werk vollendet.