Eine Oper zum Selbstinszenieren

Theater Opernwerkstatt in Freiberg öffnet am Wochenende die Türen

eine-oper-zum-selbstinszenieren
Vier junge Liebende, aber wer gehört zu wem? Dieser Frage kann man in der Opernwerkstatt zu "Cosi fan tutte" nachspüren. Foto: Theater/J. Metzner

Freiberg. Eine Oper mal anders kennenlernen ist das Ziel eines besonderen Workshops am Mittelsächsischen Theater. In Zusammenarbeit mit Studenten der Musikhochschule Leipzig bietet das Theater am 12. und 13. Mai eine Opernwerkstatt an, die die Inszenierung der Mozart-Oper "Così fan tutte" spielerisch begleiten und vertiefen soll. "Man braucht kein Vorwissen über das Werk mitzubringen, nur Neugier und Interesse", sagt Stephan Drehmann, Musikdramaturg am Freiberger Theater.

Eigene Ideen auf der Probebühne ausprobieren

Die Teilnehmer der Opernwerkstatt entwickeln Ideen zum Ort, an dem die Oper spielt, zum Bühnenbild, zu den Kostümen und Requisiten, alles angeleitet von angehenden Musikpädagogen. Außerdem dürfen auf einer Probebühne selbst Spielideen ausprobiert werden. "Wie haucht man einer Opernfigur Leben ein? Und wie wird aus einer theoretischen Handlung ein mitreißendes Bühnenerlebnis?" Das sind laut Stephan Drehmann die spannenden Fragen der Opernwerkstatt.

Der Workshop richtet sich an alle Musik- und Theaterinteressierten ab 15 Jahren aus Freiberg und Umgebung und erstreckt sich über zwei Tage. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist möglich unter der Nummer 03731 / 3582-40 oder per Mail: drehmann@mittelsaechsisches-theater.de.