window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Eine Reise entlang der sächsischen Bierroute

Tour Mit drei Pferdewagen durch die Heimat

Region. 

Region. Es war schon lange ein Traum von Maik Reichel, dem Betreiber eines Reiterhofs in Lengefeld, einmal mit Pferdewagen entlang der sächsischen Bierroute zu reisen. Ironischer Weise machte ausgerechnet die Corona-Krise diesen Traum wahr. "Ansonsten fuhren wir jedes Jahr beim Historischen Siedlerzug mit", so Reichel. "Der fiel dieses Jahr aus und so suchten wir nach einer anderen Möglichkeit."

Mit drei Pferdefuhrwerken brach er am Samstag, dem 18. Juli, von Blockhausen, Heimstatt des Sauensägers Andreas Martin, auf, und nahm dabei gleich zahlreiche Passagiere mit, die in Mulda, Lichtenberg oder Weißenborn nach Belieben wieder absteigen konnten, während andere hinzu kamen. Abschluss der ersten Etappe war selbstverständlich das Freiberger Brauhaus, welches nicht fehlen darf. Bis zum 25. Juli ist man noch in der Region unterwegs. Endstation ist dann Alberoda.