Eine süße Lehrerin und der Engel Uli

Grundschule Gelungener Start in den Advent

Bis in den frühen Abend hinein herrschte am Donnerstag im Bildungszentrum Trubel und fröhliches Treiben. Horterzieher, Lehrer und Förderverein der Grundschule hatten zum "Adventszauber" eingeladen. "Wir haben uns wochenlang auf die Veranstaltung, mit der wir Neuland betreten, vorbereitet, und hoffen, dass alles klappt", so Erzieherin Petra Hofbauer im Vorfeld. Und es klappte hervorragend, wie Elke Seltmann und Diana Loos bestätigten. "Ein sehr schöner Nachmittag, der Kindern und Eltern viel Freude bereitete." Ihre Töchter tanzen bei den Tanzmäusen "Little dance move". Sie üben einmal wöchentlich mit Erzieherin Susann Rau aus der Kita "Triangel" und wirkten am schönen Programm in der Aula mit. Um diese musste Reinigungskraft Manuela Mayer einen großen Bogen machen, weil selbst im Flur noch Zuschauer standen. "Das macht gar nichts", lächelte die junge Frau, "dann mache ich dort eben später sauber."

Apropos sauber: Im Erdgeschoss hatte sich eine lange Schlange geduldig wartender Kinder gebildet, um von der "ungelernten Kraft" an der Zuckerwattemaschine bedient zu werden. Hier wurde der sprichwörtliche Duft, der in der Luft liegt, zur Realität: Man brauchte in der Nähe der Maschine nur die Zunge in die Luft strecken, schon schmeckte man die Zuckerwatte. Elke Sporbert war unbestritten die süßeste Lehrerin im Haus, über und über in Zuckerwatte gehüllt. Hortnerin Heide Wenzel stand ihr zur Seite. "Der Gedanke, so ein Fest zu veranstalten, spukte schon lange in unseren Köpfen. Und jetzt haben wir es einfach gemacht."

Zum Gelingen trugen auch Mitglieder des Fördervereins bei. Steffen Bier stand am Grill, wo auch Regina Kolbe immer wieder mal die Schneeflocken ins Gesicht wehten. "Wir machen das sehr gern, unterstützen die Schule ja auf vielfältige Weise." So wurden die Hausaufgabenhefte für die Erstklässler bezahlt, und manchen Familien wird bei Ausfahrten finanziell unter die Arme gegriffen. Und dann war da noch Engel Uli, der einzige Mann unter den Horterziehern, der als "Mädchen für alles" durchs Haus eilte.