• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Eine tolle Saison ist vorbei

Bäder Reichlich Hitze sorgte für volle Bäder - Am Stausee wird viel investiert

Nach einem rekordverdächtigen Sommer ist es in den Freibädern und Seen der Region jetzt ruhig geworden. Nur am Stausee Oberwald gab es Überlegungen, am Wochenende noch einmal zu öffnen, denn die prognostizierten Temperaturen könnten die eine oder andere Wasserratte anlocken. "Es war eine außerordentlich gute Saison", wagt Jürgen Ehrig, Geschäftsführer der für den Stausee verantwortlichen Tourismus und Sport GmbH bereits vor der Auswertung aller Zahlen ein Fazit. Dass die Einnahmen stimmen, ist für das Unternehmen jetzt besonders wichtig. Denn für den nötigen Neubau einer Kläranlage müssen mehr als 300.000 Euro ausgegeben. Auch in den Besucherbereichen soll laut Jürgen Ehrig weiter investiert werden. Als letzte größere Veranstaltung steht am 26. September das Modellboottreffen am Stausee Oberwald auf dem Programm.

Zufrieden mit der Badesaison sind auch die Gersdorfer. "Sie war auf jeden Fall überdurchschnittlich", sagt Bürgermeister Wolfgang Streubel. Dennoch kommt das beliebte Gersdorfer Freibad nicht ohne Zuschuss aus. Rund 46.000 Euro kostet es die Gemeindeverwaltung in diesem Jahr. Das offizielle "Abbaden" des Schwimmvereins stand am Freitag auf dem Programm. Nach der Winterpause wird im kommenden Jahr wieder die üblichen Erhaltungsmaßnahmen an dem Freibad geben, das schon rund 80 Jahre alt ist.

Auch Thomas Sprunk, Betreiber des Hot-Badelandes und der Freibäder in Waldenburg, Oberlungwitz, Lugau und Burkhardtsdorf, hat die Freiluftsaison vor rund einer Woche beendet. Auch er bestätigt, dass das Sommerwetter im Juli und August durchaus für gute Zahlen in den Bädern gesorgt hat. Größere Investitionen sind aber derzeit nicht geplant.



Prospekte