Eine weitere Lücke ist gefüllt

Publikation Buch über Silbererzbergbau

Nach drei Jahren legt der Autor Alexander Weinhold jetzt sein neuestes Buch vor. In seinen akribisch recherchierten Publikationen widmet er sich der Katalogisierung und Erforschung des Bergbaus in der Region.

War es 2012 das Gebiet um Börnichen, so trägt die neueste Abhandlung den Titel "Silbererzbergbau auf Kirchbacher Flur". Einmal mehr stieg Weinhold für seine Arbeit tief in die Archive und förderte dabei teils wenig Bekanntes zutage. "Anlass für die vorliegende Arbeit war, dass es wenige und auch widersprüchliche Ausarbeitungen zum Silbererzbergbau auf der Flur von Kirchbach gibt", so Weinhold. Sein Ziel sei es, an die Gewinnung des Silbers zu erinnern und ihm seinen Platz in der Freiberger Bergbautradition zu geben.

Für Oederans Bürgermeister Steffen Schneider schließt der Autor damit endlich eine Lücke. "Es freut mich besonders, dass sich der Autor dieser Thematik stellt", sagt Schneider. "und sich im Speziellen im Kirchbacher Raum dem 'Neuer Segen Gottes Erbstolln' widmet."

Das neue Buch ist Weinholds sechste Veröffentlichung dieser Art und im regionalen Handel erhältlich.