Eine Woche reisen wie im Mittelalter

Hobby Siedler-Tross unterwegs durch Mittelsachsen

eine-woche-reisen-wie-im-mittelalter
Der Wagen-Tross des Besiedlungszuges. Foto: U. Schönberner

Frankenberg. In Sachsenburg am Bleiberg wird am Samstag, dem 1. Juli, um 14 Uhr, der 24. Historische Besiedlungszug eröffnet. Dann gehen wieder fast 200 Siedler mit ihren Wagen beziehungsweise zu Fuß auf ihre einwöchige Tour durch Mittelsachsen. Fast alle Orte der hiesigen Region sind im Ergebnis der Besiedlungszüge, die im 12. Jahrhundert hier in der Region unterwegs waren, entstanden.

Diese Erkundungen werden vom Verein Historischer Besiedlungszug A. D. 1156 mit einem Wagen-Tross unter ähnlichen Bedingungen wie damals möglichst authentisch nachgestellt. Die Tour führt diesmal über folgende Orte: Pappendorf, Marbach, Greifendorf, Waldheim/Schönberg, Ringethal und Hainichen zum Schloss Sachsenburg. Start an allen Stationen ist jeweils gegen 10 Uhr, Ankunft etwa 14 Uhr. Hier wird dann jeweils eine Wagenburg errichtet, in der reges Lagerleben mit Musik, Gaukeleien und Spielen live zu erleben ist. Detaillierte Informationen im Internet unter www.historischer-besiedlungszug.de