• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Einen Parkplatz ohne langes Suchen finden

Infrastruktur Parkplatzanlage am Franz-Kögler-Ring eröffnet

Freiberg. 

Freiberg. Das lange Suchen nach einem Parkplatz am Franz-Kögler-Ring ist für die Bewohner und ihre Gäste nun endlich vorbei. Am Donnerstagmittag übergab die Wohnungsgenossenschaft Freiberg e.G. die Parkplatzanlage mit 100 Stellplätzen an die Mieter.

Maximal 50 Elektrostellplätze

Thomas Buckreus, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft bedankte sich in seiner Rede bei allen vermessenden, projektierenden und ausführenden Unternehmen für die geleistete Arbeit. Die erste Mieterin eines Stellplatzes mit Ladesäule, Frau Schulze, parkte ihr E-Auto zur Eröffnung exklusiv. Für maximal 50 Elektrostellplätze können mit Hilfe einer Photovoltaikanlage für Sonnenstrom im Zusammenspiel mit grünem Strom Auflademöglichkeiten geschaffen werden. Damit leistet die Genossenschaft ihren "Beitrag zur Mobilitätswende und für mehr Nachhaltigkeit", sagt der technische Prokurist der Genossenschaft, Kai Grosche.

Auch behindertengerechte Parkplätze gehören selbstverständlich zu dieser modernen Parkplatzanlage. Die Benutzung der gemieteten Parkplätze wird durch eine Schrankenanlage gesichert, aber auch außerhalb der Anlage können Elektro-Autos aufgeladen werden.

Auf der Suche nach einem Parkplatz?

Noch freie Parkplätze können in den Kundenbüros der Genossenschaft oder per Mail über vermietung@wohnen-in-freiberg.de angefragt und gebucht werden. Die Preise liegen bei monatlich 24 Euro sowie 48 Euro für Elektroautos inclusive der Wallboxen und dem Sonnenstrom.

Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger zerschnitt gemeinsam mit dem Leitungsteam der Wohnungsgenossenschaft das symbolische Band im Rahmen der Eröffnung.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!