Einser Zeugnis wird ausgezeichnet

Bildung Bei Emely steht nur hinter Mathe eine 2

einser-zeugnis-wird-ausgezeichnet
Emely Spichtinger (Mitte) erhält im Peniger Kulturhaus ihr Zeugnis mit einem Durchschnitt von 1,0. Foto: Andrea Funke

Tauscha/Penig. Auf dem Abschlusszeugnis von Emely Spichtinger steht lediglich eine zwei hinter dem Fach Mathematik. Der Rest sind Einsen. Kunst und Englisch sind die Lieblingsfächer der 15-jährigen Zehntklässlerin aus dem Peniger Ortsteil Tauscha.

"In diesen Fächern wurde ich auch mündlich geprüft, das war gar kein Problem für mich", stellt Emely Spichtinger fest, die bei einer Sprachreise nach England in der 7. Klasse so richtig Gefallen an dieser Sprache fand. Nur für die Physik kann sie sich nicht so recht begeistern.

Hobbys kommen nicht zu kurz

In ihrer Freizeit hört sie gern Musik und zeichnet am liebsten. Auf die Prüfungen hat sich die 15-Jährige kaum vorbereitet, nur mal in die Deutschbücher geschaut, wie sie sagte.

Wegen ihrem ausgezeichneten Schulabschluss erhielt sie auch eine Einladung nach Dresden und wurde wie 92 weitere Absolventen der Oberschule von Kultusministerin Brunhilde Kurth ausgezeichnet.

Abitur in Richtung Gesundheits- und Sozialwesen

Jetzt liegen die Ferien vor Emely Spichtinger bevor sie ihren weiteren Bildungsweg am Beruflichen Schulzentrum in Chemnitz fortsetzt. Sie hat sich für das Abitur in Richtung Gesundheits- und Sozialwesen entschieden und will vielleicht danach mit einem Studium beginnen.