Eisbahn kommt vor das Schloss

Freizeit Vorbereitungen haben in Glauchau schon begonnen

Auf der Wiese vor der Doppelschlossanlage in Glauchau haben in der letzten Woche die Vorbereitungen für den Aufbau der Eisbahn begonnen. Dabei waren auch die Mitarbeiter des Baubetriebshofes im Einsatz: Sie haben - mit Unterstützung von schwerer Technik - die Grasnarbe entfernt, den Untergrund stabilisiert und die Fläche begradigt. In den nächsten Tagen sollen dann die Einzelteile für die Eisbahn angeliefert werden.

Der Termin für die Saisoneröffnung steht bereits fest: Am 28. November - einen Tag vor dem ersten Advent - sollen sich die Hobby-Kufenflitzer in Glauchau zum ersten Mal die Schlittschuhe schnüren können, teilen die Eisbahn-Betreiber im Internet mit. Das Angebot vor der Doppelschlossanlage hat sich mittlerweile zu einer kleinen Tradition entwickelt. In Kürze beginnt bereits die vierte Saison. Der Aufbau der Eisbahn ist dabei nur durch das finanzielle Engagement der Stadtwerke, die für die Attraktion tief in die Kasse greifen, möglich. Im Winter 2014/15 gab es durch Vandalismus und zu warme Außentemperaturen allerdings einige Zwangspausen.