Eisenbahnausstellung gefragt

Unterhaltung Vereine präsentieren sich und laden zum Mitmachen ein

Zu einem Besuchermagnet hat sich mittlerweile die Modellbahnschau im Autohaus Lohs während des Weihnachtsmarktes entwickelt. Verschiedene Bahnmodelle, Landschaften und Spurgrößen, gefertigt von den Eisenbahnfreunden "Goldenes Tal Biesern", werden dort zu bestaunen sein. Die Modellbauer präsentieren auf nahezu 80 Quadratmeter Fläche eine über Jahre hinweg zum Großprojekt gewachsene TT-Segmentanlage. Dargestellt wird der Bahnbetrieb im Bereich Rochlitz - Wechselburg. "Das Hauptaugenmerk haben wir dabei auf die Verladestation der Sandzüge in Biesern gelegt", beschreibt Modellbahnbauer Uwe Uhlig die Grundidee ihrer Anlage. Zwei Züge mit je zehn Waggons werden dort verkehren. Wenn alle Module zusammengefügt sind, misst die Modellbahnanlage rund 16 Meter. Aber auch das Abtauchen in Miniaturwelten kleinerer Anlagen soll den Besuchern nicht vorenthalten werden. Gelegenheit zur Besichtigung gibt's ebenfalls vor Ort.

Aber auch im Rathaus, das während des gesamten Wochenendes für die Besucher offensteht, werden gleichsam verschiedenste Aktivitäten die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich ziehen. Ihre aktuellen Kreationen wollen sowohl die Rochlitzer Klöpplerinnen als auch die Intarsienfreunde aus Sörnzig vorstellen. Ebenfalls mit dabei ist Uwe Thonfeld. Sein "Haus der Steine", das er im erzgebirgischen Geyer betreibt, hat er kurzerhand "geräumt", um im Rathaus seine Schmuckvariationen nebst Edelsteinwäsche zu präsentieren. Wer selbst den kreativen Einstieg sucht, ist bei den Mitarbeiterinnen der Naturschutzstation Weiditz in guten Händen. Um vielleicht unter Anleitung ein Geschenk selbst zu basteln, stehen Naturmaterialien, die nötigen Werkzeuge sowie verschiedene Accessoires zur Verfügung.