"Elfuhrelf"- Doch wo bleibt der Karneval?

Karneval Diese Zeiten sind "närrisch" genug - doch leider nicht so wie wir es uns vorstellen

Angemerkt von Wieland Josch:

Die Zeiten sind so närrisch geworden, wer braucht da noch den Karneval? So zumindest könnte man sich fragen, vor allem wenn man erwartet, dass die Antwort "Niemand." lautet. Aber, wie das auch in besonders verrückten Phasen so ist, das wäre zu einfach, und wohl auch falsch. Denn es hat ja einen Grund, warum es die Fünfte Jahreszeit gibt. Zum einen bieten die Herrschaft der Narren in den Rathäusern und die rund um den Rosenmontag stattfindenden Veranstaltungen dem Volk die Gelegenheit, seinem Herzen Luft zu machen. Frustbewältigung der fröhlichen Art, sozusagen, was ja gut für die Gesundheit sein soll. Zum anderen fehlen nun, nachdem der Großteil von Fasching und Karneval virusbedingt abgesagt wurden, den Vereinen Einnahmen. Und selbst manchem Karnevalsverächter dürfte am heutigen Tag um Elfuhrelf etwas fehlen, wenn eben nicht mit Konfetti und Stimmung der Beginn einer neuen Zeitrechnung gefeiert wird. Denn an dem närrischen Treiben, das ansonsten stattfindet, kann man sich nicht erfreuen.