Engagement wird gewürdigt

Lichtmessempfang Zwei Vereine tragen sich ins Ehrenbuch ein

engagement-wird-gewuerdigt
Oberbürgermeister Volker Holuscha (m.) im Gespräch mit Katharina Windloff, die Vorsitzende des Seniorenvereins Falkenau (l.) sowie Jürgen Krönert vom ABC-Verein Flöha. Beide Vereine trugen sich anlässlich des Empfangs in das Ehrenbuch der Stadt Flöha ein. Foto: Knut Berger

Flöha Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha (Die Linke) hat zu seiner Ansprache im Rahmen des alljährlichen Lichtmessempfangs verkündet, dass in die weitere Umgestaltung der Alten Baumwolle zum Ortszentrum wieder Bewegung kommt. "Es laufen Verhandlungen mit einem Investor, der im sogenannten Neubau Handel ansiedeln will", sagte Holuscha. Er sprach eine reichliche halbe Stunde vor den knapp 200 Gästen, unter denen sich nicht nur Stadträte, sondern auch Vertreter aus Betrieben und Vereinen befanden.

Holuscha unterstrich, dass es auch 2017 in Flöha keine Erhöhung der Steuern geben werde und bei der aktuellen Haushaltplanung die Liquiditätsreserve erstmals seit vielen Jahren nicht angegriffen werden muss. Der Oberbürgermeister nahm den Empfang, der im Stadtsaal der alten Baumwolle stattfand, auch zum Anlass, zwei Vereine in das Ehrenbuch der Stadt einzutragen. Es handelte sich dabei um das Allgemeine Bastel- und Beschäftigungscenter (ABC-Verein) sowie den Seniorenverein Falkenau. "Im ABC-Verein treffen sich Kinder, Erwachsene und Senioren, um gemeinsam ihrer Bastelleidenschaft nachzugehen. Besonders stolz ist die Truppe um Chef Jürgen Krönert auf die große Modellbahnanlage, die hier im Haus untergebracht ist", sagte Holuscha.

Der Seniorenverein Falkenau ist seit Jahrzehnten nicht aus dem gesellschaftlichen Leben des Ortsteils Falkenau wegzudenken. "Er organisiert unter Regie von Katharina Windloff regelmäßig Veranstaltungen und Busausfahrten", sagte der Oberbürgermeister. Die kulturelle Umrahmung des Abends übernahmen die Kinder der Schillerbühne der Grundschule Flöha.