Engagierte Sportler und Helfer

Auszeichnung Rochlitz ehrt 63 Bürger für ihre ehrenamtliche Arbeit

Ohne den Einsatz zahlloser ehrenamtlicher Mitglieder könnten die Vereine nicht so aktiv sein und mit ihren vielfältigen Angeboten den Alltag aller bereichern. Das verdient besondere Wertschätzung und deshalb ehrte die Stadt Rochlitz verdienstvolle Bürger und sagte Danke. "Eine Stadt braucht aktive Gestalter des öffentlichen Lebens, die mit Ideenreichtum und Einsatzfreude agieren, die Ausdauer haben und zuverlässig sind. Wir alle können uns glücklich schätzen, dass es diese Mitmenschen in Rochlitz, Penna, Breitenborn, Wittgensdorf, Zassnitz und Nosswitz gibt", sagte Oberbürgermeisterin Kerstin Arndt zur Feierstunde im Bürgerhaus. Sozialausschuss und Stadtverwaltung luden die Menschen ein, die von Vereinen vorgeschlagen wurden. Dabei waren auch die 32 Fluthelfer, die mit anpackten als die Anwohner der Mulde in höchster Not waren, diejenigen die nach dem Hochwasser 2013 in die Gummistiefel stiegen Werkzeuge nahmen und den Schlamm und Müll beseitigten oder diejenigen, die mit Aktionen und Veranstaltungen Spenden für den Wiederaufbau des Stadtbades, des Stadions oder privater Wohnungen halfen. Auch neun Sportler wurden ausgezeichnet, die durch besondere Leistungen die gute Arbeit der Vereine der Stadt nach außen getragen haben. Stellvertretend sei Celine Anschütz vom VfA Rochlitz genannt. Sie ist Hallenlandesmeisterin sowie Mitteldeutsche Hallenmeisterin im Hochsprung U18. Weitere verdienstvolle Persönlichkeiten sind unter anderen Wolfgang Reimer, Joachim Knappe und Knut Bräunlich, die sich monatelang und intensiv für den Erhalt des Krankenhauses einsetzten oder Walter Exner, der seit über zehn Jahren ehrenamtlicher Leiter des Chores Sozialservice Rochlitz ist. Mario Reinhardt, langjähriger Geschäftsführer des Feuerwehrvereins Rochlitz organisiert seit vielen Jahren unterschiedlichste Veranstaltungen, die das Vereinsleben kennzeichnen. Und auch Ursula Barz und Katrin Hupfer, beide engagierte Chorleiterinnen organisieren Konzerte, Theaterstücke und vieles mehr. Mit Torsten Jandt wurde der langjährige Chef des Rochlitzer Feriencamps für seine gute Arbeit geehrt. Er hat sich außerdem bei der Bewältigung der Probleme nach dem Hochwasser durch hohen persönlichen Einsatz sehr verdient gemacht.