enge Gasse ist saniert

Zwar stand da vergangene Woche noch eine Sperrscheibe am Beginn der Engen Gasse, die Bauleute haben jedoch die grundhafte Sanierung der innerstädtischen Straße beendet. Links und rechts der Fahrbahn wurden wie geplant Parktaschen angelegt, und auch die Kugelbäumchen sind schon gepflanzt. Fehlt nur, dass das Grün auch grün wird. Begonnen worden war mit der Sanierung bereits Ende 2014, als die Sanierung der angrenzenden Schul- und Webergasse anstand. Die Stadt hat sich das Vorhaben laut Plan 219.000 Euro kosten lassen. Das Bauende dürfte insbesondere die Anwohner freuen, die über Monate die Behinderungen durch den Bau ertragen mussten.