Enthüllung als Startschuss für Umgestaltung

Vereine Modell des Hetzdorfer Viadukts steht nun im Breitenauer Ortszentrum

Der Weihnachtsmarkt am Sonnabend vor dem zweiten Advent war ein ganz besondere. Denn nach dem Programm der Mädchen und Jungen aus der Kita "Pusteblume" wurde neben dem Gerätehaus der Feuerwehr das Modell des Hetzdorfer Viadukts enthüllt. "Damit geben wir den Startschuss für die Umgestaltung des Geländes zwischen Gerätehaus und Kita zum neuen kulturellen Ortszentrum von Breitenau", so Ortsvorsteher Hanns-Joachim Beer. Die Pläne dazu werden demnächst ausgearbeitet. Die Breitenauer hoffen, dass dafür dann Fördermittel aus dem Leader-Programm der EU fließen. In den vergangenen Wochen hatte Mitglieder des Interessenvereins Hetzdorfer Viadukt fleißig gewerkelt, um die kleine Ausgabe des technischen Baudenkmals schützend einzuhausen. Das Modell selbst war während der "Kreativen Markttage" im Sommer vergangenen Jahres in Oederan ebenfalls von Vereinsmitglieder aus Sandstein und Beton gebaut worden.

Nach dem Enthüllungsakt zog es die Besucher ganz schnell wieder auf den benachbarten Weihnachtsmarkt, angelockt womöglich vom Duft der Knoblauchbrötchen die es, hergestellt von Kim und ihrer Mutti, so nur in Breitenau gibt. Und dann nahte auch schon endlich der Weihnachtsmann.