Eppendorf hat eine neue Drehleiter

Einsatzbereitschaft Generalsaniertes Fahrzeug ersetzt Technik aus dem Jahr 1977

eppendorf-hat-eine-neue-drehleiter
Die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Eppendorf wird am Samstag zum Tag der offenen Tür offiziell in Dienst gestellt. Foto: Knut Berger

Eppendorf. Wenn sich am Samstag in Eppendorf die Tore des Feuerwehrgerätehauses öffnen, werden die Kameraden nicht zu einem Notfall ausrücken. Vielmehr lädt die Truppe um ihren Wehrleiter Tino Hübler nach längerer Pause wieder zu einem Tag der offenen Tür ein. Im Fokus der Veranstaltung wird dann die offizielle Weihe eines ganz besonderen Fahrzeuges stehen.

Fahrzeug ist bereits gebraucht

Es handelt sich dabei um eine Drehleiter, die auf einem MAN-Fahrzeug mit 264 PS Leistung montiert ist und bis auf eine Länge von 30 Metern ausgefahren werden kann. "Unser Bürgermeister Axel Röthling wird das Auto dann offiziell in Dienst stellen", sagt der Wehrleiter. Allerdings ist das Auto nicht frisch vom Band gelaufen, sondern gebraucht. Es wurde 1996 produziert, von einer Frankenberger Fachfirma jetzt generalsaniert und von der Gemeindeverwaltung für 81.000 Euro angeschafft.

Das Fahrzeug ersetzt die alte Drehleiter der Eppendorfer Ortswehr aus dem Jahr 1977. Sie hat einige technische Wehwehchen hätte die nächste TÜV-Untersuchung nicht überstanden. So wäre zum Beispiel die Auswechslung aller Schläuche des Hydrauliksystems notwendig geworden. Das hätte schon allein rund 10.000 Euro gekostet. Auch mehrere Verschleißteile seien an ihre maximale Haltbarkeitsdauer gestoßen oder erfüllten nicht mehr ihre eigentliche Funktion.

Drehleiter ist dringend notwendig

Die mobile Drehleiter dient in Eppendorf vor allem für die Heiner-Müller-Schule sowie die Wohnblöcke an der Wiesenstraße im Brandfall als zweiter Rettungsweg. "Im Fall der Fälle rücken wir aber auch außerhalb der Gemeinde Eppendorf, so zum Beispiel auch nach Leubsdorf, Borstendorf oder Mittelsaida aus", sagt Hübler.

Fahren darf die Drehleiter aber nicht jedes Eppendorfer Feuerwehrmitglied. Das Fahrzeug darf nämlich nur von den sechs ausgebildeten Drehleitermaschinisten bedient werden.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben