Erdmannsdorfer kickt künftig für Wiesbaden

Fussball Hansch will in Spanien in Schwung kommen

Erdmannsdorf. 

Erdmannsdorf. Für Florian Hansch hat das neue Jahr alles andere als ruhig begonnen. Denn der Erdmannsdorfer Fußballprofi, der seit vergangenen Sommer eigentlich beim Zweitligisten SV Sandhausen unter Vertrag steht, wurde bis Saisonende ausgeliehen. Der Offensivspieler stürmt ab sofort für den SV Wehen- Wiesbaden in der 3. Liga. Mittlerweile hat Hansch für sein neues Team seinen ersten Einsatz gehabt. Im Test gegen den FC Saarbrücken (2:4) stand er eine Halbzeit auf dem Platz. Seit Sonntag weilt der Mittelsachse mit Wiesbaden im Trainingslager in Olivia Nova (Spanien), wo sich das Team bis zum 20. Januar aufhält. Bei strahlendem Sonnenschein fanden die ersten Einheiten statt.

Drei Einsätze in der laufenden Saison

Der 23-Jährige, der einst in Erdmannsdorf mit dem Fußballspielen begann, dann die Nachwuchsabteilung des Chemnitzer FC durchlief und schließlich bei den Himmelblauen auch den Sprung in die Männermannschaft schaffte, will in Spanien alles versuchen, um wieder richtig Fahrt aufzunehmen. Denn nach seinem Wechsel in die zweite Liga lief bei weitem nicht alles wie erhofft. "Die Saison hatte für mich durchaus gut begonnen, ich brachte es immerhin auf drei Einsätze. Doch im Spiel gegen Köln Mitte September lief es nicht so gut", blickt Hansch zurück. Danach blieben die Kaderberufungen aus. "Da bin ich sicherlich in ein kleines Formloch gefallen", so der Erdmannsdorfer. Jetzt gilt es für ihn, neuen Schwung zu holen und vor allem wieder Spielpraxis zu sammeln.