• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erfolgreiche Teams

Interview mit Nachwuchsleiter Kai Schumann

Glauchau/Meerane. 

Im Nachwuchsbereich haben sich der VfB Empor Glauchau und der Meeraner SV in drei Altersklassen für die Bildung von Spielgemeinschaften entschieden. Sie arbeiten in Zukunft von den A- bis C-Junioren eng zusammen. Holger Frenzel hat mit Kai Schumann, Jugendleiter beim VfB Empor Glauchau, gesprochen.

Warum haben sich die beiden Vereine für die Zusammenarbeit entschieden?

Sowohl in Meerane als auch in Glauchau waren in einigen Großfeld-Mannschaften personelle Probleme zu erwarten. Durch die Zusammenarbeit können wir schlagkräftige Teams an den Start schicken, die im oberen Tabellendrittel mitspielen. Wichtig: Damit wird der Konkurrenzkampf innerhalb der Teams deutlich erhöht.

Wer trägt für die einzelnen Teams die Verantwortung?

Die A-Junioren spielen und trainieren in Meerane. Als Trainer kümmern sich Steffen Wagner, Thomas Wolf und Alexander Elschker um Mannschaft. Bei den B-Junioren gibt es zwei Teams - eine Mannschaft trainiert in Glauchau und die Reserve in Meerane. Für die C-Junioren, die in Glauchau spielen, tragen Steffen Müller und Dirk Fehrmann als Trainer die Verantwortung.

Zunächst war geplant, dass die Mannschaften für einen neuen Nachwuchsförderverein an den Start gehen. Warum wurde er bisher noch nicht gegründet?

Die Vorbereitungen für die Gründung nehmen viel Zeit in Anspruch. Wir wollen nichts überstürzen. Mit der Bildung der Spielgemeinschaften machen wir nun den ersten Schritt, um den Anschluss zu den Teams aus Zwickau und Hohenstein-Ernstthal nicht zu verlieren. Ein Nachwuchsförderverein ist weiter ein Thema. Daran arbeitet neben dem VfB Empor Glauchau und dem Meeraner SV auch weiter der SV Fortschritt Glauchau mit.



Prospekte