Erfrischender Start mit den Eishaien

Freizeit Winterschwimmer laden ins Bad ein

Behält der Wetterdienst recht, könnte sich in der Nacht zum Neujahr eine dünne Eisschicht auf dem Wasser im Erlebnisbad Oederan bilden. Und die Oederaner Eisbader dürfen ihren Namen behalten. Denn die "Eishaie" wollen am 1. Januar ab 14 Uhr das neue Jahr wieder mit einem Glas Sekt und einem bei jedem Wetter erfrischendem Sprung ins Wasser das neue Jahr begrüßen. Gäste sind dazu wie stets willkommen. Eis und ganz viel Schnee zum drin Herumtollen gab es übrigens zum letzten Mal am Neujahrstag 2011.

Die Gründung der "Eishaie", die zur Oederaner Wasserwacht gehören, geht bis ins Jahr 1994 zurück. Damals wurde das Eppendorfer Bad saniert, weshalb die dortigen Winterschwimmer nach Oederan auswichen. Die Eppendorfer waren es auch, die 1995 die erste Eisbadershow organisierten, doch als das Bad in Eppendorf fertig war, kamen sie nicht mehr. "Da dachten wir Oederaner uns, das bringen wir doch auch", erinnert sich die langjährige Schwimmmeisterin im Oederaner Bad, Renate Fritzsche, und wurde damit zu einem der Gründungsmitglieder der blau-gelben "Eishaie". Jeden Sonnabend, 14 Uhr, treffen sich die Winterschwimmer, die längst nicht nur in Oederan wohnen, zwischen November und April/Mai im Bad zu einem meist kurzen Tauchgang. Weitere Wagemutige sind jederzeit gern gesehen. Neben dem Neujahrsschwimmen haben die Oederaner besonders auch mit den aller zwei Jahren stattfinden Eisbadershows auf sich aufmerksam gemacht, woran auch Winterschwimmer aus anderen Vereinen teilnehmen. Darauf darf man sich dann 2017 wieder freuen.