Erlauer gleich höherklassig etabliert

Sport Der erste Tischtennis-Vierer des TSV ist aktuell im Mittelfeld der Mittelsachsenliga platziert

Erlau/Mittelsachsen. 

Erlau/Mittelsachsen. Mit einem respektablen Auftritt und einem aktuellen Punktverhältnis von 9:11 auf Rang sieben unter zehn Teams belebt die erste Tischtennis-Mannschaft des TSV Erlau als Aufsteiger die Mittelsachsenliga, die höchste Mannschaftsspielklasse des Kreisverbandes Tischtennis Mittelsachsen. Die Erlauer haben nach dem Weggang einiger starker Akteure, die dafür gesorgt haben, dass der TSV mehrere Jahre in der Bezirksklasse zu den Top-Teams der Region zählte, wieder eine gute erste Mannschaft geformt, die mit André Pollrich, Stefan Anker und Marcel Bemmann über drei Stammakteure verfügt, die fast jedes Match bestreiten. Vierter Akteur des Stammteams ist auf dem Papier Markus Gast, der aber in der Hinrunde nur eine Partie absolvierte.

Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt

Aufgefüllt wird das Viererteam deshalb oft mit einem weiteren Spieler aus der zweiten oder dritten Vertretung. "Ich bin positiv überrascht, dass die Erste eine solch gute Hinrunde gespielt hat", sagte anerkennend auch Erlaus Abteilungsleiter Holger Müller. Er kam in einigen Partien in der ersten Mannschaft ebenfalls zum Einsatz, konnte dabei mehrere Zähler holen und damit zum guten Abscheiden der Mannschaft beitragen. Weiter spielten in der Hinrunde in der Ersten: Markus Ahnert, Max Ernstberger und Thomas Greif. Zwar ist Erlau mit einer äußerst knappen 6:8-Niederlage bei der Dritten aus Döbeln in die Rückrunde gestartet, doch diese Niederlage - im Hinspiel hieß es 8:6 für die Erlauer - wird die TSV-Truppe nicht umhauen. "Das Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt", betonte Müller noch einmal nachdrücklich.

Mit Spitzenspieler André Pollrich haben die Erlauer einen Akteur in ihren Reihen, der fast alle Partien gewinnt. Das gibt einer solchen Mannschaft natürlich Sicherheit, zumal seit dieser Saison in der Mittelsachsenliga mit Vierer- statt bisher mit Sechser-Mannschaften gespielt wird.

Das nächste Spiel haben die Erlauer am 31. Januar um 19 Uhr in der eigenen Halle gegen den SV Oberschöna, bei dem sie in der Hinrunde mit 8:6 gewonnen hatten.