Erste Integrationsmesse wird vorbereitet

Aktivität Ausländische Arbeitskräfte und Firmen finden zueinander

erste-integrationsmesse-wird-vorbereitet
Foto: Getty Images/iStockphoto/monkeybusinessimages

Freiberg. Seit dem 26. März können sich interessierte Unternehmen online auf der Internetseite des Landkreises Mittelsachsen für die erste Integrationsmesse Mittelsachsen anmelden. Diese findet am 20. Juni von 10 bis 14 Uhr im Deutschen Brennstoffinstitut Freiberg statt. Knapp 2.000 Einladungsschreiben wurden dafür an Unternehmen versandt. Erste positive Rückmeldungen, als Aussteller an der Integrationsmesse teilzunehmen, sind bereits bei der entsprechenden Projektgruppe des Landratsamtes eingegangen.

Ein gesichertes Einkommen

Mit der Integrationsmesse soll ein Beitrag geleistet werden, geflüchtete wie auch neuzugewanderte Menschen erfolgreich in den regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren. "Erwerbstätigkeit bietet nicht nur ein gesichertes Einkommen und wirtschaftliche Eigenständigkeit, sondern insbesondere auch für die Personengruppe der Geflüchteten die Möglichkeit zur aktiven Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und eröffnet somit die Chance einer gelingenden sozialen Integration", meint Dieter Steinert, Leiter der Stabsstelle Asyl im Landratsamt Mittelsachsen.

Alle Immigranten sind herzlich willkommen

Die Integrationsmesse Mittelsachsen richtet sich grundsätzlich an alle im Landkreis wohnhaften eingewanderten Menschen. An einer Teilnahme oder am Thema interessierte Unternehmen können ihre Fragen und Anliegen per Email an Integrationsmesse@ landkreis-mittelsachsen.de richten oder sich unter der Telefonnummer 03731/799 5016 aneinen Ansprechpartner der Stabsstelle Ausländer- und Asylangelegenheiten wenden.