Erstes Schleppertreffen soll Neuauflage erleben

Technik Über 20 Traktoren in Stein vor Ort

erstes-schleppertreffen-soll-neuauflage-erleben
Dietmar Lohmann (2.v.r.) organisierte das Schleppertreffen in Stein. Foto: Andrea Funke

Stein. Das 1. Steiner Schleppertreffen war eine spontane Aktion. "Es müsste mal wieder was los sein im Dorf, damit die Leute zusammenkommen", berichtet Organisator Dietmar Lohmann aus dem Königshain-Wiederauer Ortsteil und freute sich über die Resonanz.

Bis zum Nachmittag tuckerten mehr als 20 Traktoren unterschiedlicher Baujahre auf die Wiese im Oberdorf und reihten sich aneinander. Eigentlich hatte der Steiner nur mit Ortsansässigen gerechnet, aber es hatte sich herumgesprochen und somit standen auch aus Göritzhain, Wiederau und Erlbach Traktoren mit auf der Wiese. Umso mehr, umso besser waren sich die Besitzer einig und verbrachten bei "Fachgesprächen" einen interessanten Samstag zwischen den geliebten Gefährten. Ein Großteil ist noch ständig im Einsatz auf dem Feld, der Wiese oder im Forst.

Kaffee und Kuchen

"Wir haben kurzfristig unsere Scheune ausgeräumt, Kaffee gekocht und Kuchen gebacken. Man konnte ja nicht wissen, wie das Wetter wird", erklärt der Organisator. Seine Frau half beim Plakat mit und fertigte Teilnehmer-Plaketten an. Darauf stand "1. Steiner Schleppertreffen". Sie wurden an jedem teilnehmenden Traktor angebracht.

"Wenn es allen so gut gefalle hat, dann machen wir das im nächsten Jahr wieder. Jedes Treffen hat einmal klein angefangen. Dann haben wir auch Zeit um es richtig zu planen und vielleicht einen günstigeren Termin zu finden", überlegt schon der Steiner. Nicht nur Traktorenbesitzer sahen sich die landwirtschaftlichen Gefährte an, andere Besucher kamen auch.