"Erze" kein Meisterschaftslauf

Motorsport ADMV Rallye 2016 mit neuem Gesicht

An die 30.000 Fans waren es jährlich, die zur ADMV Rallye Erzgebirge durch die Region rings um Stollberg pilgerten, denn diese Rallye, seit über 50 Jahren ausgetragen, zählte fest in jedem Termin-Kalender der Freunde des Rallye-Sports mit großartigen Siegen von Ruben Zeltner, Peter Corazza, Carsten Mohe oder Maik Stölzel, die zwischen Elterlein, Zwönitz und Jahnsdorf oftmals knallharte Kämpfe boten und brillante Siege feiern konnten. Nun erreichte in diesen Tagen dem Veranstalter, dem Chemnitzer AMC, eine Meldung, die viel Unverständnis auslöste. Diese Traditionsveranstaltung solle es im nächsten Jahr in diesem Umfang nicht mehr geben, damit entfielen auch die Prädikate ADAC Rallye Masters und die damit verbundene Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM). Wie vom Veranstalter mitgeteilt wurde, könne es dafür eine andere Rallye geben, allerdings mit wenigeren Wertungsprüfungen und daher eingeschränkten Wertungskilometer. Das wäre im Moment die Überlegung, eine Rallye 70 auszutragen, das heißt eine Veranstaltung mit nur 70 Wertungskilometern.