"Erze" startet im April in Stollberg

Planung Rallye lebt in kleiner Ausführung

Die ADMV Rallye Erzgebirge lebt, wenn auch in Kleinformat. Die 53. Auflage ist nunmehr nach Informationen des Veranstalters, des Chemnitzer AMC e.VC. im ADMV, für den April geplant. Die neue "Erze" ist eine Rallye 70, mit 70 Wertungs-Kilometern und drei Wertungsprüfungen, die zweimal zu fahren sind. Darunter befinden sich zwei komplett neue Strecken in der Planung. Neu ist, dass im Rahmen dieser Veranstaltung, vorbehaltlich aller Genehmigungen, der zweite Lauf zur "Germany R1-Trophy" geplant wird. Zur Trophy zugelassen sind Fahrzeuge der Klasse N1600/R1. Das Rallye-Zentrum ist weiterhin in der Stadt Stollberg geplant. Die 53. "Erze" wird allerdings nicht mehr als Lauf zu den ADAC Rallye Masters und zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM)gewertet. Dieses Prädikat erhielt die in Zwickau organisierte AvD Sachsen Rallye vom 20. bis 21. Mai. Die Läufe um die ADAC Rallye Masters und DRM umfasst für das nächste Jahr zehn Veranstaltungen.