Es singt und klingt in allen Ecken

Miskus 500 Sänger laden im Lichtenwalder Schlosspark zum Mitsingen ein

es-singt-und-klingt-in-allen-ecken
Beim diesjährigen Sängertreffen versammeln sich 20 Chöre im Schlosspark Lichtenwalde.Foto: Ulli Schubert/Archiv

Lichtenwalde. Alljährlich zeigt sich im Lichtenwalder Schlosspark, wie vielfältig doch die mittelsächsische Chorlandschaft und deren Liedgut ist. Am 24. Juni ist es nun wieder soweit: Zum Mittelsächsischen Sängertreffen sind zwanzig Chöre dazu eingeladen, sich und ihr breit gefächertes Repertoire zu präsentieren. Sie werden sich an den verschiedensten Stellen im Park positionieren und dem Publikum deutsches und volkstümliches Liedgut in allen Facetten darbieten.

Besucher können mit einstimmen!

Wer mit einstimmen möchte, kann dies gerne tun. Auch ein Spaziergang durch die romantische Parklandschaft bietet sich an. Zu den Höhepunkten des Tages zählt der Auftritt des Landesjugendchores. Er besteht aus Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren, die bereits Gesangs- und Chorerfahrung haben. Sein musikalisches Programm umfasst sowohl Werke von alten Meistern und modernen amerikanischen Komponisten als auch Stücke der Jazz- und Popularmusik. Das große Finale bildet dann das gemeinsame Singen aller sage und schreibe 500 Teilnehmer um 15 Uhr auf dem Konzertplatz, zu dem auch wieder das Publikum herzlich eingeladen ist.

Sängertreffen bereits zum 15. Mal veranstaltet

Durch das Programm führt Birgit Lehmann als Gräfin Cosel. Das Mittelsächsische Sängertreffen hat sich zu einem festen Bestandteil im Programm des Festivals Mittelsächsischer Kultursommer (Miskus) etabliert. Gemeinsam mit der Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH wird diese Veranstaltung zum bereits 15. Mal durchgeführt. Der Erfolg zeigt sich nicht nur in den steigenden Teilnehmerzahlen, sondern auch am wachsenden Interesse des Publikums. Es beginnt daher erstmals vor dem Mittag.