• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Für die hiesige Landwirtschaft

Bauernmarkt Jährlicher Trubel rund um die Tierpension

Am kommenden Samstag findet zum 19. Mal der Niederfrohnaer Bauernmarkt rund um die Tierpension statt. Hauptorganisatorin Ute Vogel freut sich, dass sie für die ganztägige Veranstaltung wieder viele Gewerbetreibende und Gäste gewinnen konnte. "Unsere Besucher dürfen sich auf rund 50 Anbieter und ein abwechslungsreiches Programm freuen", gab sie bekannt. "Start ist um 10 Uhr, wenn nach dem Grußwort des Bürgermeisters und von Maskottchen Kuhnigunde unser örtlicher Posaunenchor spielt." Damit um das sonst so beschauliche Jahnshorn alles gut klappt, ist viel Aufwand im Vorfeld nötig. Ute Vogel und ihren Mitstreitern liegt dabei aber auch Folgendes am Herzen: "Wir wollen mit diesem Fest vor allem den Direktvermarktern aus unserer Region eine Plattform bieten. Es ist uns ganz wichtig, die Menschen für die Produkte der hiesigen Landwirtschaft zu sensibilisieren - und dass es nicht nötig ist, Lebensmittel von sonst woher zu konsumieren." Als Programmpunkt ist erstmals der Kulturverein Rittergut-Mittelfrohna dabei. Dessen Mitglieder werden um 17 Uhr das Märchen "Rumpelstilzchen" aufführen, für das sie seit dem Frühjahr geprobt und welches sie schon im Mai in Langenchursdorf aufgeführt haben. Der erlebnisreiche Tag soll ab 19 Uhr mit Livemusik ausklingen, bei der Thüringer Hobbymusiker im Publikum sitzen und Songs im irischen Stil präsentieren. Für diesen Teil der Veranstaltung wird ein kleiner Obolus von drei Euro zu entrichten sein.



Prospekte