Fördermittel Freistaat gibt 11,5 Millionen für den ländlichen Raum

Frankenberg. 

Die 35 Ile- und Leader-Regionen in Sachsen erhalten für das Jahr 2013 bisher ungenutzte Mittel, mit denen weitere Projekte im ländlichen Raum finanziert werden können. Insgesamt handelt es sich um 11,5 Millionen Euro aus der Förderrichtlinie "Integrierte Ländliche Entwicklung" (Ile), die unter anderem deswegen übrig geblieben sind, weil Maßnahmen weniger gekostet haben als gedacht. Diese Mittel werden nun erneut in den Ile-Prozess eingespeist. Dabei werden alle Ile- und Leader-Regionen gleich behandelt - die jeweiligen Summen richten sich nach den Einwohnerzahlen.

Die Frankenberger Stadträte haben sich erst zur jüngsten Sitzung dazu bekannt, auch in der neuen Förderperiode von 2014 bis 2020 in der Ile-Region "Augustusburger Land" weiter mitzuwirken. Unter anderem die Dorfstraße in Dittersbach und die Straße am Schloss Sachsenburg wurden mit Fördermitteln aus diesem Topf gebaut.