• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fahrschule für Modellpiloten

Freizeit Modellflugverein Oederan bietet Lehrer und Technik für Neueinsteiger an

Flugtage auf dem Modellflugplatz am Fürstenweg in Gahlenz sind immer etwas besonderes. Aber bevor man die ganz verschiedenen Modelle vom Segelflugzeug bis hin zum spektakulären Düsenjet in den Himmel steigen lassen kann, hat der liebe Gott auch für den Modellflugsportler viele Stunden fleißigen Übens gesetzt. Davon ist Daniel Ostmann überzeugt. "Bis zum erfahrenen Piloten ist es ein langer Weg, der nicht mit ein paar Übungen im Jahr zu bewältigen ist. Es sind viele Übungseinheiten notwendig, die außerdem systematisch aufeinander aufbauen sollten", so der Vorsitzende des Modellflugvereins Oederan.

Ab Juni bietet der Verein an jedem Sonntag zum Einstieg für alle Interessierten Schulungen im Lehrer-Schüler-Betrieb an. "Dabei haben sowohl der Schüler wie der Lehrer eine Fernsteuerung. Im Bedarfsfall greift der Lehrer in den Flugbetrieb des Schülers ein, um das Modell wieder in die richtige Fluglage zu bringen. Eine tolle Sache", so Ostmann. Jugendliche können im Alter von 16 Jahren kostenlos Mitglied des Vereins werden. Das Fliegen mit den Modellen können Kinder aber schon ab einem Alter von acht bis zehn Jahren erlernen. Seit sechs Jahren betreut Peter Goldmann in Borstendorf zwei Arbeitsgemeinschaften, in denen er den Kindern das Einmaleins des Flugmodellsports beibringt. Dazu gehört neben praktischen Übungen eben auch die Theorie.

Ostmann macht noch auf einen weiteren Höhepunkt im Vereinsleben aufmerksam. "Am 23. Mai besuchen wir die größte Luftfahrtausstellung in Deutschland, die ILA in Berlin. Weitere Interessenten sind herzlich willkommen."

www.mfv-oederan.de