Fallschirmspringer steuern den Zielpunkt an

Modellflug Wo einst Agrarflugzeuge starteten, gehen nun Hobby-Flieger ihrer Leidenschaft nach

fallschirmspringer-steuern-den-zielpunkt-an
Bei der Modellflugshow im August kann man in Gahlenz wieder tolle Modellflugzeuge sehen. Foto: Ulli Schubert

Oederan. Die Mitglieder des Modellflugvereins Oederan stecken derzeit in den Vorbereitungen auf den ersten Höhepunkt der Saison. Am 16. Juni findet von 9 bis 14 Uhr nun bereits zum dritten Mal die Sächsische Meisterschaft im RC-Fallschirmspringen statt. Bei dem Wettbewerb müssen, vereinfacht gesagt, Modell-Fallschirmspringer von Modellflugzeugen abspringen und zielgenau landen.

"Am 11. und 12. August 2018 wird eine große Modellflugshow gezeigt. Als Highlight kann man dabei vor allem die Nachtflugshow mit Feuerwerk nennen, die 2016 zum letzten Mal stattfand und eine begeisternde Resonanz fand. Wir freuen uns über viele Besucher auf dem idyllisch gelegene Gelände des Modellflugplatzes am Fürstenweg im Oederaner Ortsteil Gahlenz", so Vereinsvorsitzender Daniel Ostmann.

Verein zählt 65 Mitglieder

Der Modellflugverein kann bereits auf eine lange Luftfahrtgeschichte zurücksehen. Bereits in den 1980er Jahren wurde das Areal für den Luftbetrieb genutzt. "Dabei kamen vor allem Agrarflugzeuge zum Einsatz. Auf der heutigen Ackerfläche war eine Betonpiste aus den typischen DDR-Betonplatten als Start- und Landebahn durch die damalige LPG verlegt worden, die für den Flugbetrieb zu dieser Zeit zuständig war.

Nach Ende der DDR war auch das Thema Agrarflug nicht mehr gefragt und so wurde knapp nach der Wiedervereinigung der Flugbetrieb komplett eingestellt", weiß Daniel Ostmann. "Die Betonpiste wurde entfernt, und im Jahre 1992 pachteten wir ein großes Teilstück für unseren Modellflugverein. Seit dieser Zeit wurde das Areal immer wieder an den Stand der Technik und Sicherheit angepasst." Heute frönen rund 65 Mitglieder ihrem Hobby im Verein.