Falscher Enkel, Polizist und Notar scheitern

Betrug Senioren lassen sich trotz ausgetüftelter Masche nicht beirren

falscher-enkel-polizist-und-notar-scheitern
Foto: Getty Images/iStockphoto

Freiberg. Der Enkeltrick scheint immer noch beliebt zu sein. Denn am gestrigen Freitag ging bei einem Paar (74 und 75 Jahre) ein Anruf ein.

Am Hörer war ein Mann, der sich als vermeintlicher Enkel ausgab. Er berichtete, dass er sich gerade eine Wohnung gekauft habe und eine 5-stellige Summe Bargeld bräuchte. Der Anrufer konnte das Paar überzeugen, woraufhin sie einen hohen Geldbetrag von ihrer Bank holten.

Der Täter rief in der Zwischenzeit noch mehrmals bei den angeblichen Großeltern an und erkundigte sich über den aktuellen Stand. Um den Betrug noch glaubhafter zu gestalten, wurde das Paar noch von einem vermeintlichen Polizisten und einem Notar angerufen.

Schließlich kamen bei dem Paar doch noch Zweifel auf und sie verständigten die Polizei. Ein Schaden ist bei dem geplanten Betrug nicht entstanden.