• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fanfaren sind mit dabei

Schellenberg. 

Zum Brückenfest wird natürlich der einheimische Fanfarenzug zu hören sein, und zwar gegen 21.30 Uhr. Bis dahin werden einige der insgesamt 37 Vereinsmitglieder die erste Schicht schon hinter sich haben. Gemeinsam mit dem Jugendclub Wiesenhütte besetzt der Fanfarenzug den Tresen und sorgt dafür, dass niemand durstig bleiben muss. "Und natürlich wollen wir auch eine Mannschaft beim Gaudiwettbewerb stellen, so Vereinsvorsitzende Kerstin Loose.

Der Fanfarenzug war auch am vergangenen Wochenende in der Partnergemeinde Peruc in Tschechien stark vertreten, wo eine Dorfolympiade stattfand. "Das war bei 38 Grad echt anstrengend", sagt Kerstin Loose, die sich über Auftrittsmöglichkeiten für den Fanfarenzug nicht beklagen kann. "Wir sind an der Grenze dessen, was wir schaffen können." Demnächst tritt die Truppe beispielsweise in Zschopau auf, im September zur Kirmes in Niederwiesa. Einziges Problem, mit dem Musikantennachwuchs hapert es. "Das kann man nicht wegreden", so die Vereinschefin.



Prospekte