Fassaden auf dem Prüfstand

Brandschutz In Freiberg gibt es jetzt ein Testgebäude für Dämmsysteme

fassaden-auf-dem-pruefstand
Foto. Wieland Josch

Freiberg. In Freiberg wurde in dieser Woche ein in Europa einmaliges Gebäude eingeweiht. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Fassadenprüfstand für Brandversuche, der auf dem Gelände des Brandprüfungsunternehmens MPA Dresden am Freiberger Fuchsmühlenweg errichtet wurde.

22 Meter hoch ist er und wird künftig dazu genutzt, im Auftrag internationaler Firmen etwa die Brandfähigkeit von Wärmedämmverbundsystemen an Hochhäusern unter witterungsunabhängigen Bedingungen zu testen.

Nach langer Planung endlich fertig

Bereits vor drei Jahren, also nicht erst im Zuge des Hochhausbrandes von London, habe man mit den Planungen begonnen, erzählt MPA-Geschäftsführer Thomas Hübler. Zur Premiere durfte das Publikum Zeuge bei einem Sockelbrandszenario sein, welches einen Containerbrand an einer Hochhausmauer simuliert (Foto).