Favorit Lok Zwickau liegt vorn

Fußball Kreisoberliga geht in die Winterpause

Region. 

In der Fußball-Kreisoberliga konnten aufgrund des heftigen Wintereinbruchs zwar nicht alle Spiele der Vorrunde planmäßig ausgetragen werden, doch die Kicker der Region können nun dennoch erst einmal die Beine hochlegen. Bis Ende Februar 2013 dauert die Winterpause. Ab Januar spielen viele Teams aber unter dem Hallendach.

In der Tabelle der Kreisoberliga steht derzeit Lok Zwickau (33 Punkte) klar an erster Stelle und wurde seiner Favoritenrolle bisher gerecht. Der Aufsteiger Oberlungwitzer SV (25) hat ein Spiel weniger, aber dennoch einen deutlichen Rückstand. Mit Rang zwei sind die OSV-Fußballer aber zufrieden. Spielerisch präsentierten sie sich stark. Mit dem landesligaerfahrenen Marcel Sonntag haben sie den zweitbesten Torschützen der Liga in ihren Reihen. Er traf zehnmal. Nur Andreas Opitz (11 Tore) von der SG Friedrichsgrün war bisher erfolgreicher. Der Meeraner SV hat sich auf Platz vier der Tabelle vorgearbeitet. Dagegen konnte der FSV Limbach-Oberfrohna, der einen starken Saisonstart hingelegt hatte, nicht konstant genug spielen und ist derzeit auf Platz fünf zu finden. Fortschritt Lichtenstein als Tabellenneunter hatte sich vor der Saison mehr erwartet. Schlusslicht der Liga ist nach wie vor die dritte Mannschaft des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal, die in zwölf Spielen lediglich bei drei Unentschieden punkten konnte.