Feinste Gitarren-Klänge auf der Hainichener Freilichtbühne

Musik "Falkenflug"-Konzert mit dem Ex-Mittweidaer Falk Zenker, der heute in Thüringen lebt

Hainichen. 

Hainichen. Ein Gitarrist der Extraklasse gastiert am 26. Juni um 20 Uhr auf Initiative des Teams vom Gellert-Museum Hainichen auf der Freilichtbühne im idyllischen Stadtpark von Hainichen: Der aus Mittweida stammende Falk Zenker. Der heute in Kapellendorf (Thüringen) lebende Musiker präsentiert an diesem Abend vor allem Musik seiner vierten Solo-CD "Falkenflug". Zenker studierte Konzertgitarre und Jazz an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Er war außerdem Musikschüler von Jazz-Gitarrist Helmut "Jo" Sachse, der auch international renommierten Gitarrenlegende aus Mittweida schlechthin. Zenker erzeugt ungewöhnliche Klänge aus realen Geräuschen, arbeitet mit modernster Live Elektronik und sorgt so für ein Verschmelzen traditioneller Musik verschiedenster geografischer Herkunft und Zeitalter, dass es für Freunde von Gitarrenmusik jenseits des Mainstreams ein wahrer Ohrenschmaus ist. Es wird darum gebeten - außer auf den Sitzplätzen - bei diesem Konzert einen Nase-Mund-Schutz zu tragen. Snack und Getränk können mitgebracht werden. Konzert-Dauer: etwa 75 Minuten. Eintritt: 9, ermäßigt 7 Euro.

Karten gibt's im Vorverkauf im Gellert-Museum Hainichen, Oederaner Straße 10, oder telefonisch unter 037207/2498. Die Gästezahl ist begrenzt. Die Abendkasse befindet sich im Museum. Gästenamen und Telefonnummer werden für vier Wochen gespeichert. Bei Regenwetter wird ins Vereinshaus des Hainichener Karnevals Klubs, Oederaner Straße 14, ausgewichen.