Fest soll nicht nur Gersdorfer anlocken

Pyramidenfest Leckereien, Kunst, Musik und mehr in der Gersdorfer Ortsmitte

Das Pyramidenfest am kommenden Sonntag soll wieder ein Fest von Gersdorfern für Gersdorfer werden. Und natürlich für die Gäste von außerhalb, die das besondere Flair zur schätzen wissen, das zwischen Marktplatz, Hessenmühle, Schule und Marienkirche herrscht. Vor allem die Gersdorfer Vereine und Gewerbetreibenden tragen dazu bei, dass die Angebote vielseitig und die Preise moderat sind. Neben Glühwein und Bratwurst darf dabei auch das Gersdorfer "GlüBi" nicht fehlen, das wieder am Haus des Buches ausgeschenkt werden soll. In der Hessenmühle findet nicht nur der historische Markt statt. Hier präsentieren sich auch die Vereine. Der Kunst- und Kulturverein "Die Mühle" wird den Bergkeller hinter dem Müllerhäuschen wieder zu einem Ausstellungsort für keramische Kunstwerke machen. Im Mehrzwecksaal ist eine Ausstellung mit Drucken zu sehen. Eine Etage höher werden Schnitzer und Klöpplerinnen zeigen, dass die traditionellen Hobbys nach wie vor begeistern können. Die Modellbahnern, die kürzlich ihr 40-jähriges Vereinsbestehen feierten, zeigen am Samstag und Sonntag jeweils ihre Anlagen. Die Schüler und Lehrer in der Grund- und Mittelschule haben das Pyramidenfest ebenfalls wieder fleißig vorbereitet, sodass sich Besucher in der Schule nicht nuraufwärmen können, sondern auch Leckereien und vieles mehr geboten bekommen.