• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Feste Asphaltdecke für die Straße In den Wiesen freut die Anwohner

Bau Vorher bestand der Weg aus Schotter

Gahlenz. 

Gahlenz. Schon zum dritten Mal war Oederans Bürgermeister Steffen Schneider innerhalb weniger Tage unterwegs, um eine frisch sanierte Straße für den Verkehr freizugeben. Jüngst war es die Straße "Am Memmendorfer Park" und am Dienstag "Zur Hainichener Straße" jeweils in Memmendorf und am Mittwoch freuten sich die Anlieger der Straße "In den Wiesen" im Ortsteil Gahlenz über die glatte Asphaltpiste.

Die Straße, bislang eher ein Schotterweg, war in drei Etappen seit Juni 2017 gebaut und im Juli 2018 fertig geworden. "Das hier drei Planer und zwei Firmen tätig waren ist genauso ungewöhnlich, wie die drei Fördertöpfe, aus denen das Geld für die Baumaßnahme kommt", hob der Bürgermeister hervor. Die beiden ersten Abschnitte wurden aus dem Programm zur Hochwasserschadensbeseitigung und dem der Beseitigung von Starkniederschlagsereignissen gefördert

Dabei wurde auch ein Durchlass neu gebaut. Insgesamt schlug die Baumaßnahme mit gut 330.000 Euro zu Buche, wovon die Stadt Oederan rund 45.500 Euro Eigenmittel beizusteuern hatte. Die Anwohner freuten sich sichtlich über die neue Straße und lobten die Bauleute. "Mit denen konnte man reden", sagte einer. Auch die Hoffnung, künftig von Überschwemmungen verschont zu bleiben, wurde laut. Gegenwärtig ist Wasser auf der Straße kaum vorstellbar, denn der Bach liegt fast trocken.



Prospekte