• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Festnahme eines 28-jährigen Mannes an einer Tankstelle in Döbeln

Blaulicht Überfall am Montagvormnittag

Döbeln. 

Döbeln. Die Polizei kam am Montagvormittag um 11.05 Uhr an einer Tankstelle in der Leipziger Straße nach einem Raubdelikt zum Einsatz. Vor Ort übernahmen die Beamten des Polizeireviers Döbeln einen überwältigten Mann (28) und nahmen ihn fest.

Täter forderte Bargeld

Der 28-Jährige hatte zuvor die Tankstelle betreten, war zur Kasse gegangen, hatte eine Pistole gezogen und von einer Mitarbeiterin (45) Bargeld gefordert. Als die 45-Jährige die Forderung ablehnte, entnahm er aus den Auslagen im Kassenbereich diverse Süßigkeiten.

Verletzt wurde niemand

Der Tankstellenpächter (56), der zwischenzeitlich auf das Geschehen aufmerksam geworden war, überwältigte den Mann und übergab ihn schließlich den alarmierten Beamten. Die Beamten nahmen den Gestellten iranischer Staatsangehörigkeit vorläufig fest. Die Waffe wurde sichergestellt. Verletzt wurde niemand. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wird der Iraner heute am Amtsgericht einem Richter vorgeführt. Die Ermittlungen zum Raubdelikt dauern indes weiterhin an.

Update der Polizei

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde der 28-Jährige am Dienstag im Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Ein Ermittlungsrichter erließ gegen ihn Untersuchungshaftbefehl. Der iranische Staatsangehörige befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!