Feuerwehr Kleinhartmannsdorf: Willkommen im neuen Domizil

Gerätehaus Am Samstag gab es ein buntes Fest zur Einweihung

feuerwehr-kleinhartmannsdorf-willkommen-im-neuen-domizil
Ein Teil der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhartmannsdorf um Wehrleiter Andreas Steier (3.v.r.). Foto: Knut Berger

Kleinhartmannsdorf. Die Freiwillige Feuerwehr Kleinhartmannsdorf hat am Samstag offiziell ihr neues Gerätehaus eingeweiht. Bei einem Tag der offenen Tür kamen zahlreiche Besucher, um sich das neue Domizil im Eppendorfer Ortsteil Eppendorf anzuschauen und einen Blick auf die Technik zu werfen.

Die Kinder konnten sich zudem auf der Hüpfburg austoben. "Es war eine grandiose Veranstaltung. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, wir konnte sehr viele Gäste begrüßen", sagte Wehrleiter Andreas Steier.

Erster Spatenstich vor zwei Jahren

Das neue Feuerwehrgerätehaus wurde für knapp 500.000 Euro innerhalb von 15 Monaten errichtet. Damit verbesserten sich die Bedingungen für die Kameradinnen und Kameraden der Wehr enorm.

Erste Überlegungen für den Neubau gab es bereits 2010. "Mein Vorgänger Helmut Schulze hat sich sehr für das Projekt eingesetzt und alles ins Rollen gebracht. Im Oktober 2015 erfolgte der erste Spatenstich, im November 2015 die Grundsteinlegung", sagte Eppendorfs Bürgermeister Axel Röthling (SPD).

Bessere Bedingungen für die Kameraden

Die Feuerwehrleute, die vorher Schulungsraum, sanitäre Einrichtungen und Fahrzeughalle nur dezentral zur Verfügung hatten, bedankten sich bei allen Beteiligten, die zur Umsetzung des Projektes beigetragen hatten. "Mit den bauausführenden Betrieben haben wir sehr gut kooperiert. Auch der Gemeindewehrausschuss hat uns stets unterstützt", sagte Steier.

Seine Truppe leistete auch einen aktiven Beitrag. So führte die Wehr die Grund- und Endreinigung des Neubaus ebenso in eigener Regie durch, wie die Gestaltung des Außengeländes. So pflasterten die Ehrenamtler unter anderem die Zufahrt und füllte Mutterboden an.

Die aktive Truppe der Wehr zählt 22 Mitglieder, der Altes- und Ehrenabteilung gehören 9 Kameraden an. Steiers Stellvertreter sind Stephan Uhlig und Gert Uhlig. Chef des Feuerwehrvereins ist Frank Richter.