Feuerwehrchef ist berufen worden

Gewählt Gemeindewehrleiter für Halsbrücke

feuerwehrchef-ist-berufen-worden
Bürgermeister Andreas Beger (r.) beglückwünscht Gemeindewehrleiter Peter Mai und überreicht die Berufungsurkunde. Foto: Wieland Josch

Halsbrücke. Wenn am Heiligabend der Baum brennt, dann hat das meist keine schönen Auswirkungen. Von den Unachtsamkeiten in der nachfolgenden Silvesternacht ganz zu schweigen. In solchen Fällen ist es gut, eine funktionierende und schnelle Freiwillige Feuerwehr zu haben. Halsbrücke mit seinen vielen Ortsteilen und auch recht zahlreichen Ortswehren benötigt dazu eine übergeordnete Einrichtung, einen Gemeindewehrleiter, bei dem alle Fäden zusammenlaufen. Der wird nicht einfach so bestimmt, sondern zunächst einmal von allen Kameradinnen und Kameraden gewählt. Nach fünf Jahren musste 2016 wieder eine solche Wahl stattfinden. Am 12. Oktober versammelten sich 104 von 152 stimmberechtigten Kameraden unter Vorsitz von Bürgermeister Andreas Beger zu ihrer Hauptversammlung und wählten mit Peter Mai von der Ortsfeuerwehr Halsbrücke den bisherigen Gemeindewehrleiter wieder ins Amt. Als seinem Stellvertreter wählten sie Kamerad Uwe Gürgens von der Ortsfeuerwehr Krummenhennersdorf. In der vergangenen Woche bestätigte nun der Gemeinderat von Halsrücke diese Wahl. "Ich freue mich sehr", so Bürgermeister Andreas Beger. "die Gemeindefeuerwehr weiterhin in guten Händen zu wissen." Während der letzten Gemeinderatssitzung im alten Jahr übergab er Peter Mai die Berufungsurkunde und wünschte ihm Glück für die nächste Amtszeit.