• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Erzgebirge

Figuren für den "Silberstadtweg" in Freiberg ausgewählt

Stadtentwicklung Geschichte der Stadt spielerisch entdecken

Freiberg. 

Freiberg. In Freiberg entsteht ein "Silberstadtweg". Zwölf überlebensgroße Figuren zieren ab Sommer 2023 die Freiberger Innenstadt auf einem 1,9 km langen Weg entlang der schönsten Punkte Freibergs.

49 Modelle von Künstlern aus ganz Deutschland

Am Montag lud Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger zur Bekanntgabe der Siegerskulpturen ein. Ermittelt wurden diese nach einer Ausschreibung, woraufhin 49 Modelle von Künstlern aus ganz Deutschland eingereicht worden sind. Vorgegeben waren Themen, die den zukünftigen Standort der Statue historisch und aktuell besser erklären und besonders für Kinder spielerisch lernend erlebbar machen. Besonderes Merkmal: Eine kleine Maus, die nicht immer ganz leicht zu finden ist.

Legierung aus Neusilber verwendet

Die Jury bestand aus Dr. Ulrich Eisner, Dieter Hoefer, Dr. Volker Benedix, Jörg Bellmann, Anja Fiedler, sowie Vertretern des Kinder-und Jugendparlaments, der Bergakademie und der Stadtverwaltung. Für das Material der Figuren wird eine Legierung aus Neusilber mit anderen Werkstoffen gewählt, um den Zusammenhang mit der Silberstadt darzustellen.

Kostenfreie App zum Lernen und Entdecken

Die Figuren dürfen berührt werden und bilden schöne Fotomotive als Erinnerung für Freibergs Gäste. Der kleine Löwe wird vor dem Rathaus stehen. Endlich dürfen auch die Kinder auf dem legendären Löwen reiten. Die Stadt entwickelt für den "Silberstadtweg" eine kostenfreie App. Bilder, Texte, Videos, ja sogar Quizfragen gestalten die App spannend und lehrreich. Die Figuren im Maßstab 1:10 sind vom 27. September bis zum 6. Oktober in der Rathausdiele zu sehen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!