• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Filigrane Bilderwelt der Radierungen im Generationenbahnhof

Ausstellung Geringswalder Grafiker Ralf Schneider lädt zur Vernissage am 31. Januar nach Erlau ein

Erlau. 

Erlau. Im Generationenbahnhof Erlau findet am 31. Januar 19 Uhr im Bürgersaal die Ausstellungseröffnung von Ralf Schneider mit seinen Radierungen statt. Besucher können sich auf italienische Impressionen des Grafikers aus Geringswalde freuen. Kupferplatten und Stahlnadel, ein Säurebad, Kolophoniumstaub, Druckfarben, der Geruch von Asphaltlack und Terpentin und nicht zuletzt die schwere Druckpresse, mit der das Motiv auf das Büttenpapier übertragen wird, das sind die Materialien und ersten Eindrücke, die man am Arbeitsplatz des Radierers vorfindet. Und so ist es der besondere Reiz des Zusammenspiels zwischen akribischen handwerklichen Können und künstlerischer Gestaltung, die den Geringswalder Grafiker Ralf Schneider begeistern.

Kunstfans können Werke auch erwerben

Zur Vernissage wird der Grafiker die Technik anhand verschiedener Werkzeuge und Materialien erklären und einen Druckvorgang zeigen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Außerdem stehen Getränke und ein kleiner Imbiss bereit. Die Bilder können käuflich erworben werden.

Ralf Scheider wurde 1963 in Mittweida geboren. Er wuchs in Geringswalde auf, wo er noch immer wohnhaft ist. 2008 gestaltete er seine erste öffentliche Ausstellung auf Burg Kriebstein. Seit 2009 beschäftigt er sich intensiv mit den Techniken der Radierung und richtete sich seine eigene Druckwerkstatt ein.

Ralf Schneider sammelte als Jugendlicher in den Zeichenstunden beim ortsansässigen Grafikers Eberhard Heinicker die Grundlagen und das notwendige Rüstzeug für seine heutige künstlerische Arbeit. Durch das Lernen genauen Beobachtens, die intensive Auseinandersetzung mit Formen und Oberflächen beim Naturstudium und die Einführung in verschiedene Drucktechniken wurde schon damals die Begeisterung für die Kunst der Linie und dem besonderen Charme der reduzierten Ausdrucksmittel, die der Grafik eigen sind, geweckt. Diese Begeisterung hat ihn nie mehr losgelassen. Besonders die grafischen Möglichkeiten der Radierung mit ihren verschiedenen Techniken hat er in den letzten Jahren für sich entdeckt und zum Schwerpunkt seiner Arbeit gemacht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!