Finanzielle Zuwendung für Florians-Jünger

hilfe Anlässlich Einweihung der Zentrale

finanzielle-zuwendung-fuer-florians-juenger
Scheckübergabe in der LISt-Zentrale Hainichen (von links): Marie Naumann, Max Kürschner, Lena Winkler, Maja Kürschner, Dieter Greysinger und Dr. Gert Schmidt. Foto: Stadtverwaltung Hainichen

Hainichen. Gleich mit einer schönen Geste führte sich anlässlich der Einweihungsfeier der neuen Zentrale des Landesinstitutes für Straßenbau Sachsen GmbH (LISt) an der Ernst-Thälmann-Straße das neue Unternehmen ins gesellschaftliche Leben der Stadt ein: Die Geschäftsführung hatte an die Gratulanten appelliert, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für die Jugendfeuerwehren der Gellertstadt zu spenden. Dadurch kamen 340 Euro an Spendengeldern zusammen. Von einer großzügigen Haltung zeugend, stockte die LISt diese Summe auf den Betrag von 600 Euro auf.

Gert Schmidt, stellvertretender Geschäftsführer der LISt übergab den symbolischen Scheck kürzlich an Mitglieder der Cunnersdorfer Jugendfeuerwehr, die gemeinsam mit Jugendwartin Lena Winkler in der LISt-Zentrale die Spende entgegennahmen. Das Geld wird zu gleichen Teilen der Jugendfeuerwehr des Hainichener Ortsteiles Cunnersdorf und der Jugendfeuerwehr Hainichen zugute kommen. Angeschafft werden sollen von diesem Geld unter anderem ein Ausbildungskoffer mit feuerwehrtypischen Symbolen für Löscheinsätze und technische Hilfeleistungen. "Wir danken auch an dieser Stelle noch einmal der LISt für diese nette Geste", sagte Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD).