Finanzspritze für Mittweidaer Verein

Spende Freizeiteinrichtung erhält Geld von Sparkasse

finanzspritze-fuer-mittweidaer-verein
Holger Nerlich (l.) überreicht im Beisein von Ralf Schreiber einen Scheck der Sparkasse an Eva Sieg Hausleiterin des Städtischen Freizeitzentrums Mittweida zur Anschaffung neuer Innen-Jalousien für den Saal. Foto: Andrea Funke

Mittweida. Eine vorzeitige Bescherung gab es bereits am Mittwoch im Städtischen Freizeitzentrum Mittweida (SFZM) für Hausleiterin Eva Sieg. Holger Nerlich, Vorstandsmitglied der Sparkasse Mittelsachsen hatte zwar keinen roten Mantel an dafür aber einen Scheck mit. "Wir freuen uns sehr, dass die Sparkasse Mittelsachsen uns mit 2500 Euro beschenkt. Dafür wollen wir die alten und nicht mehr reparaturfähigen Jalousien an den großen Bogenfenstern in unserem Saal erneuern", teilte Eva Sieg bei der Übergabe des Schecks mit. Sie hat seit August die Leitung der Freizeiteinrichtung des Vereins Erucula übernommen. Zuvor war die Diplom Sozialpädagogin in einem offenen Ganztagesbereich einer Grundschule in Köln tätig. "Ich bin zu meinem Partner nach Mittweida gezogen und war deshalb hier auf Arbeitssuche. Die Leitung des SFZM ist eine Herausforderung für mich", berichtet sie. Der Saal im SFZM wird mehrfach genutzt. Einerseits finden private Feiern statt, andererseits auch 1. Hilfe-Kurse oder das Training der Zumba Gruppe und der Tanz AG sowie die Probe des Bläservereins. Im umfangreichen Freizeitangebot des Hauses spielt der Saal auch eine wichtige Rolle und soll mit den neuen Verdunklungsrollos aufgewertet und mehr nutzbar sein. Geplant sind künftig beispielsweise Teenie-Partys, Schwarzlicht-Events und Theateraufführungen teilt die Hausleiterin mit, die inzwischen auch das Programm für die Winterferien im Februar erarbeitet hat. Vor kurzem war der Saal oftmals belegt durch Weihnachtsfeiern beispielsweise vom Verein Netzwerk, die Kinder der Tafelempfänger verbrachten ein paar fröhliche Stunden hier und verschiedene Schulklassen, die zuvor auch Plätzchen gebacken und Geschenke gebastelt hatten, feierten. Auch Oberbürgermeister Ralf Schreiber begrüßt die Spendengabe der Sparkasse Mittelsachsen. "Im Haushalt der Stadt wird jährlich ein sechsstelliger Betrag für das Freizeitzentrum eingestellt auch der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen, das Landratsamt sowie der Eigenanteil des Vereins und eben Spenden sichern den Erhalt der Einrichtung. Das SFZM bietet Kindern und Jugendlichen interessante Freizeitangebote.